Heute kann es regnen, stürmen oder schneien...

Mittwoch ist "Spaß-Tag" so sorgt unsere Trainerin Mel immer dafür, dass wir jeden Mittwoch die tollste Stunde des Tages haben können. Wir als Wegbestreiter lernen jede Woche etwas Neues, jeder kann an seine persönliche Grenze gehen und jeder wird unterstützt. Egal ob im Workout, beim Skill Training oder wenn wir unsere Strength leveln.


Der 14.10.2020

Unser erstes Mal mit Regen, aber für jedes Wetter gibt es eine Lösung. So haben wir überdacht trainiert und waren trotzdem an der frischen Luft.


Aufgebaut war alles unter dem Carport, dies hat mehr als genug Platz geboten, damit jeder für sich die Übungen absolvieren konnte. Als WarmUp gab es 10 Wiederholungen angefangen von Jumping-Jacks über Lunges, zu Airsqauts und Standing Scales und wieder zurück inklusive einem kleinen Mobility Teil. Danach durfte jeder für sich einmal Bankdrücken ausprobieren.























Bankdrücken- das Training im Liegen


Bankdrücken war eine Übung die viele noch nicht ausprobiert haben. Im ersten Moment muss sich der Körper an die neue Belastung gewöhnen und es fällt einem schwer, die Hantel überhaupt erst einmal oben zu halten. Die Hantel muss vom Körper ausgeglichen werden und stabilisiert werden bevor man sie kontrolliert nach unten lässt. Nach einer kurzen Eingewöhnung, haben es aber alle ohne Probleme geschafft.


Unser Workout


Es ging an unser Workout, jeder war an einer Station und hat versucht so viele Runden wie möglich zu absolvieren, so schnell wie möglich zu sein oder an seinen persönlichen Rekord im Bankdrücken zu gelangen.


Die erste Station bestand aus den Übungen:


-Benchpress

- Push Ups


Hier war es das gesetzte Ziel einen für sich schweren Fünferblöck zu absolvieren und danach sofort 5 Push Ups zu machen. Wichtig hierbei war, dass man zu jeder Zeit einen Partner hinter sich hatte, der einen gespottet hat.




Die zweite Station beinhaltete folgende Übungen:


- Roll Outs

- Plate Lateral Rises


Während der eine Partner 10 Roll Outs absolvieren musste, hat der andere Partner die Zeit dafür genutzt so viele Wiederholungen wie möglich von den Plate Lateral Rises zu machen.


Die dritte Station umfasste:


- Wall Ball Slams

- Air Squats

- Burpees


An der dritten Station musste jeder Partner die vorgegebenen Übungen einmal absolvieren. 15 Wall Ball Slams und so viele Airsquats wie möglich, dann wurde getauscht. Im Rest der verbleibenden Zeit, der vorgegebenen 7 Minuten, mussten Burpees gemacht werden.


Die bei der Letzten und vierte Station standen folgende Übungen auf dem Plan:


- Kettelbell Swings

- Lunges


Hier galt wieder das Prinzip, während der eine Partner 21 KB Swings machte, versuchte der andere so viele Lunges wie möglich zu absolvieren. Hier sollten insgesamt so viele Runden wie möglich gemacht werden.


Zusammenfassung


--> Kurz und knapp, jeder der anfangs gefroren hatte, wurde warm, sehr warm....

--> Die PR Glocke stand auch bei diesem Training nicht still



Nachtrag- der 07.10.2020

Am 07.10. war uns das Wetter mal wieder mehr als wohlgesonnen. Bei top Wetterbedingungen konnten wir das Training am und ums Rig genießen. Wie immer standen Spaß, Support und Technik an erster stelle und es wurde mit sehr viel Equipment gearbeitet.


So hatten wir nicht nur das Rig als Equipment, sondern auch einen Gewichtsschlitten, eine Landmine, Balance Board, Langhanteln und eine ganze menge an Gewichts-scheiben.



65 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen